Welche Antriebsarten eignen sich für welche Aufzüge?

Aufzüge können mit verschiedenen Antriebsarten betrieben werden. Genutzt werden vor allem Hydraulik-, Riemen-, Spindel- und Zahnstangenantrieb. Doch wie funktionieren diese Antriebsarten für Aufzüge eigentlich genau und in welche Lifte können Sie eingebaut werden? Erfahren Sie hier mehr über die jeweiligen Antriebsarten, über die maximale Förderhöhe und vor allem darüber, welche Aufzüge mit welchen Arten von Antrieb sich für welche Gebäude eignen.

Hinweis zur Stimme: Diese Audioversion wurde künstlich generiert.

Welche Antriebsarten eignen sich für welche Aufzüge?

Hier können Sie sich den Artikel anhören.

Und hier gibt es eine Kurzfassung.

Aufzüge können mit verschiedenen Antriebsarten betrieben werden. Genutzt werden vor allem Hydraulik-, Riemen-, Spindel- und Zahnstangenantrieb. Doch wie funktionieren diese Antriebsarten für Aufzüge eigentlich genau und in welche Lifte können Sie eingebaut werden? Erfahren Sie hier mehr über die jeweiligen Antriebsarten, über die maximale Förderhöhe und vor allem darüber, welche Aufzüge mit welchen Arten von Antrieb sich für welche Gebäude eignen.

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

  • In erster Linie bestimmen die benötigte Förderhöhe und die Art des Aufzugs die Antriebsart.
  • Homelifte werden meist mit Hydraulik- oder Riemenantrieb betrieben.
  • Bei Hubliften wird in der Regel ein Spindelantrieb genutzt.
  • Treppenlifte werden hauptsächlich durch Zahnstangenantrieb angetrieben, während bei Plattformliften meistens ein Kettenantrieb genutzt wird.
  • Für Homelifte, Hublifte, Plattform- & Treppenlifte genügt ein normaler Haushaltsstrom.
  • Für Hochhäuser mit klassischen Aufzügen wird fast immer ein Seilantrieb verwendet.
  • Die Wahl der individuell passenden Aufzugsart ist stets vor der Auswahl des Antriebs zu treffen.
  • Die Auswahl sollten Hausbesitzer unbedingt mithilfe von Experten vornehmen

Welche Aufzugstypen gibt es?

Sowohl für den Wohnbereich als auch für gewerbliche oder öffentliche Gebäude stehen diverse Arten von Aufzügen zur Wahl.

Hier eine Übersicht über die am besten geeigneten Lifte für die einzelnen Arten von Gebäuden:

Je nach Art des Gebäudes, nach der Höhe und nach Häufigkeit der Nutzung eignen sich unterschiedliche Arten von Aufzügen.

Wie werden Aufzüge angetrieben?

Zum Antrieb stehen bei Aufzügen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wir stellen hier die wichtigsten Antriebsarten vor:

Hydraulischer Antrieb

Beim Hydraulikaufzug erfolgt der Antrieb durch Kolben, die meist seitlich oder unterhalb des Aufzuges eingebaut werden. Ein elektrischer Motor pumpt eine Flüssigkeit (in der Regel Öl) in einen Zylinder, durch den entstehenden Druck werden die Kolben in Bewegung gesetzt. Dies sorgt für das Hinauffahren des Aufzugs. Beim Hinunterfahren werden die Ventile geöffnet und durch das Gewicht des Aufzugs wird die Flüssigkeit aus dem Zylinder zurück in den Tank gepresst. Dies alles wird gezielt gesteuert, damit die Fahrt gleichmäßig und ruhig verläuft. Hydraulikaufzüge können eine Förderhöhe von bis zu ca. neun Metern überwinden und werden häufig in Form von Homeliften in Einfamilienhäusern oder Wohngebäuden installiert. Zum Betrieb des elektrischen Motors reicht normaler Haushaltsstrom, der Wartungsaufwand ist sehr gering.
Mehr Informationen zum Hydraulikaufzug finden Sie hier.

Vakuumantrieb

Ähnlich wie der Hydraulikantrieb funktioniert auch der Vakuumantrieb, allerdings mit Luft statt mit Öl / Flüssigkeit. Eine Druckluftpumpe sorgt bei diesem Antrieb dafür, dass der Lift angehoben oder abgesenkt wird. Ein Vakuumantrieb wird vor allem für Lastenaufzüge, aber auch für Homelifte genutzt. Ein Vakuumaufzug benötigt keine Schachtgrube und gilt als wartungsarm.

Spindelantrieb

Beim Spindelantrieb wird eine Plattform oder eine Aufzugskabine mithilfe einer Gewindespindel bewegt. Ein Unterbau oder ein Maschinenraum sind bei dieser Antriebsart nicht notwendig, lediglich eine kleine Auffahrtsrampe. Hublifte bzw. Hebebühnen sind in der Regel mit Spindelantrieb ausgestattet, funktionieren bei jeder Witterung und jeder Temperatur und gelten als robust sowie wartungsarm. Für den Betrieb reicht normaler Haushaltsstrom. Mehr über die Vorteile eines Spindelaufzugs erfahren Sie hier.

Riemenantrieb

Beim Riemenantrieb erfolgt der Transport des Lifts mithilfe von geschlossenen Riemen, die zwischen zwei voneinander entfernten Getriebeteilen gespannt wurden. Dies funktioniert ähnlich wie der Kettenantrieb beim Fahrrad, lediglich vertikal und mit Riemen statt mit Ketten. Eingesetzt wird der Riemenantrieb vor allem bei Homeliften, da so Förderhöhen bis etwa 14 Meter problemlos überwunden werden können. Der Betrieb ist mit normalem Haushaltsstrom möglich.

Seilantrieb

Klassische Aufzüge werden in der Regel mit Seilantrieb betrieben. So können auch große Höhen überwunden werden, daher ist diese Antriebsart auch für Hochhäuser gut geeignet. Der Betrieb erfolgt nach dem Prinzip Gewicht und Gegengewicht durch Antriebsrad bzw. Treibscheibe und Stahlseile. Aufzüge, die größere Förderhöhen überwinden, müssen regelmäßig vom TÜV überprüft und besonders aufwändig gewartet werden. Dies bedingt hohe jährliche Kosten.

Zahnstangenantrieb

Der Zahnstangenantrieb funktioniert mit einem Zahnrad und einer Zahnstange, letztere bildet die Fahrbahn. Das Zahnrad greift in die Zahnstange, wobei die Drehrichtung des Zahnrades die Fahrtrichtung bestimmt. Zahnstangenantriebe werden vor allem bei Treppenliften eingesetzt. Es gibt kaum Verschleißteile und der Wartungsaufwand ist gering. Zum Betrieb reicht normaler Haushaltsstrom.

Kettenantrieb

Ähnlich wie der Zahnstangenantrieb funktioniert auch der Kettenantrieb. Die Zahnräder sind dabei über eine Kette verbunden. Das Prinzip ist im Grunde das gleiche wie bei einer Fahrradkette. Bei Plattformliften für gewundene Treppen wird in der Regel der Ketten- bzw. Stützkettenantrieb genutzt, bei geraden Treppen meist eine Antriebsstange mit Antriebsrad, wie beim Zahnstangenantrieb. Der Wartungsaufwand ist ähnlich wie beim Zahnstangenantrieb gering und zum Betrieb reicht normaler Haushaltsstrom aus.

Aufzug ohne Triebraum / Maschinenraum

Ein Senkrechtaufzug ohne Maschinen- bzw. Triebraum ist im Wohnungsbau zu bevorzugen, um Platz zu sparen. Der Antrieb wird dabei überwiegend im Boden des Aufzugs und die Steuerung hinter der Kabinenwand seitlich untergebracht. Ein Maschinenraum ist daher in der Regel nicht erforderlich.

Gerne beraten Sie unsere Experten über die geeigneten Lifte und über die jeweils passenden Antriebsarten speziell für Ihre Immobilie. Rufen Sie uns an! Unsere Beratung ist kostenlos.

Welcher Antrieb eignet sich für welchen Aufzug?

Nicht jede Antriebsart ist für jeden Aufzug geeignet. Erfahren Sie hier mehr darüber, welche Antriebe sich wann für welche Lifte eignen.

Kriterien für die Wahl des Antriebs

Entscheidend für die Wahl des richtigen Aufzugsantriebs sind vor allem die Art des Einsatzes und die benötigte Förderhöhe. So sind für einen Aufzug in einem öffentlichen Gebäude mit zehn Stockwerken und hoher Besucherfrequenz vollkommen andere Antriebsarten sinnvoll, als für einen Homelift in einem Einfamilienhaus, der lediglich zwei Etagen miteinander verbindet. Für Schrägaufzüge, die entlang von Treppen geführt werden, wie zum Beispiel Plattform- oder Treppenlifte, sind wiederum komplett andersartige Antriebe geeignet. Darüber hinaus spielen Aspekte wie Platzbedarf und Wartung eine wichtige Rolle.

Übersicht Antriebsarten für verschiedenen Arten von Aufzügen

Je nach Art des Lifts werden verschiedene Antriebsarten ausgewählt.

Wie den richtigen Aufzug mit dem richtigen Antrieb finden?

Die Wahl des richtigen Aufzuges und folglich auch des passenden Antriebs hängen von diversen Kriterien ab. Zunächst ist stets zu klären, in welche Art von Gebäude der Aufzug eingebaut werden soll, welche Förderhöhe überwunden werden muss und wie häufig der Aufzug voraussichtlich genutzt wird. Danach ist zu überlegen, ob der Aufzug behindertengerecht sein soll, Platz für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen bieten oder nur eine einzige Person befördern soll. Anschließend wird aufgrund der örtlichen Gegebenheiten entschieden, ob ein Aufzug im Innen- oder im Außenbereich mehr Sinn macht. Erst danach erfolgt die Entscheidung für die Art des Aufzugs und für den geeigneten Aufzugsantrieb. All diese Fragestellungen sollten unbedingt im Rahmen einer ausführlichen Beratung mit Experten besprochen und entschieden werden.

Fazit

Die Wahl der passenden Antriebsart für einen Aufzug hängt eng mit der Art des Aufzugs zusammen. Bestimmte Arten von Liften werden mit bestimmten Antriebsarten angeboten, die sich wiederum speziell in Bezug auf Förderhöhe und Platzbedarf für konkrete Anforderungen anbieten. Es ist daher äußerst wichtig, zunächst die individuellen Wünsche und Gegebenheiten mit einem Experten zu besprechen, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird. Wir stehen Ihnen mit Kompetenz und Erfahrung gerne für alle Fragen zum Thema Aufzüge zur Verfügung und begleiten Sie von der Planung bis zum fertigen Einbau in Ihrem Zuhause. Darüber hinaus bieten wir Ihnen unseren Service und individuelle Wartungsverträge an.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht, dann erfahren Sie mehr!

Frau Langen

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Langen

Assistentin der Geschäftsleitung
Tel: (0 21 82) 88 60 60
h.langen@perfekta-lift.de

2024-02-21T12:45:06+01:00
Nach oben